Joomla 3.1 Templates by FatCow Coupon

Angebote der MVG für Mobilitätseingeschränkte

Kategorie: Gleichstellungsausschuss
Veröffentlicht: Donnerstag, 17. März 2011

Nr.: A 11/0231-01

Gremium: Gleichstellungsausschuss

Sitzungstermin: 22.03.2011

Berichterstattung: Renate aus der Beek, Katja Geißenhöner


Gemeinsamer Antrag der Fraktion Bündnis 90/ DIE GRÜNEN und der SPD-Fraktion vom 14.03.2011


Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird beauftragt, die Mülheimer Verkehrsgesellschaft zu bitten, einen Sachstandsbericht über die Angebote der MVG für Mobilitätseingeschränkte abzugeben.

Begründung:
Nach wie vor ist es für Menschen mit Mobilitätseinschränkung schwierig, sich in Mülheim mit öffentlichen Verkehrsmitteln frei in räumlicher und zeitlicher Hinsicht zu bewegen. Und noch immer wird der Alltag von Menschen mit Handicaps zusätzlich durch die Abhängigkeit vom ÖPNV belastet. Barrierefreie Zugänge sind an nicht wenigen Stationen genauso schwer zu finden wie Hinweise, wann und auf welchen Linien Niederflurbahnen bzw. –busse eingesetzt werden. Deshalb wird die Mülheimer Verkehrsgesellschaft gebeten, einen Bericht über die Barrierefreiheit in ihrem Nutzungsbereich wie auch über die Angebote für Mobilitätseingeschränkte abzugeben.

Runder Tisch gegen häusliche Gewalt

Kategorie: Gleichstellungsausschuss
Veröffentlicht: Donnerstag, 17. März 2011

Nr.: A 11/0232-01

Gremium: Gleichstellungsausschuss

Sitzungstermin: 22.03.2011

Berichterstattung: Renate aus der Beek, Katja Geißenhöner


Gemeinsamer Antrag der Fraktion Bündnis 90/ DIE GRÜNEN und der SPD-Fraktion vom 14.03.2011


Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird beauftragt, einen Bericht zur Institution „Runder Tisch gegen häusliche Gewalt“ abzugeben.

Begründung:
Der „Runde Tisch gegen häusliche Gewalt“ ist eine wichtige Institution im gesellschaftspolitischen Bild Mülheims. Genauso wichtig ist es  auch, Transparenz zu schaffen und zu festigen. Bündnis 90/ Die Grünen und SPD bitten die Verwaltung darum, ein Bericht zu erstellen, in dem die Arbeit des „Runden Tisches gegen häusliche Gewalt“ vorgestellt wird. Insbesondere sollte beispielsweise auf das Gründungsjahr, die Definition, die Rahmenbedingungen, die Zielsetzungen, inhaltliche Themen, Pers-pektiven und KooperationspartnerInnen eingegangen werden.

Personalentwicklung – Genderaspekt hier: Telearbeitsplätze

Kategorie: Gleichstellungsausschuss
Veröffentlicht: Donnerstag, 17. März 2011

Nr.: A 11/0233-01

Gremium: Gleichstellungsausschuss

Sitzungstermin: 22.03.2011

Berichterstattung: Renate aus der Beek, Katja Geißenhöner


Gemeinsamer Antrag der Fraktion Bündnis 90/ DIE GRÜNEN und der SPD-Fraktion vom 14.03.2011


Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird beauftragt, einen Sachstandsbericht zur Einrichtung von Telearbeitsplätzen abzugeben.

Begründung:
Der bereits am 13.1.2010 erstellte Vorschlag A 10/0030-01 hat sich mit einem Fragenkatalog zu diversen Aspekten der Personalentwicklung beschäftigt. In der Sitzung am 17.6.2010 wurde eine umfangreiche Beratungsunterlage der Verwaltung (V 10/0361-01) vorgestellt. Die Frage 5 dieser Unterlage beschäftigt sich mit der Einrichtung und dem Ausbau von Telearbeitsplätzen. Zum damaligen Zeitpunkt war in der schriftlichen Vorlage ein Abschluss diverser Vorbereitungsarbeiten zum Thema Telearbeit mit „Mitte 2010“ vorgesehen. Nach mündlicher Auskunft des Vertreters der Verwaltung war „nicht vor Herbst“ mit einem Abschluss zu rechnen. Auch diese Frist ist inzwischen verstrichen. Deshalb bitten Bündnis 90/ Die Grünen und SPD um einen aktuellen Sachstandsbericht zu dieser Thematik.

Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Kategorie: Gleichstellungsausschuss
Veröffentlicht: Montag, 14. März 2011

Nr.: A 11/0235-01

Gremium: Gleichstellungsausschuss

Sitzungstermin: 22.03.2011

Berichterstattung: Renate aus der Beek, Katja Geißenhöner

 

Gemeinsamer Antrag der Fraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen vom 14.03.2011

 

Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird gebeten, die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) der Agentur für Arbeit OB und MH einzuladen, um folgende Aufgabenbereiche zu präsentieren:

  • Gleichstellung von Frauen und Männern auf dem Arbeitsmarkt
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • beruflicher Wiedereinstieg
  • berufliche Neuorientierung

 

 

Begründung:

Die Beratung und Unterstützung von Arbeitnehmer- und Arbeitnehmerinnen sollte für Mülheim an der Ruhr vorgestellt werden. Weiterhin möchten wir über den Service für Berufsrückkehrer und Berufsrückkehrerinnen wissen, welche Erfahrungen die BCA damit gemacht hat. Auch sollte dargestellt werden, mit welchen Unternehmen und Institutionen zusammengearbeitet wird.

Gender Mainstreaming und Gender Budgeting im Sport

Kategorie: Gleichstellungsausschuss
Veröffentlicht: Montag, 14. März 2011

Nr.: A 11/0234-01

Gremium: Gleichstellungsausschuss

Sitzungstermin: 22.03.2011

Berichterstattung: Renate aus der Beek, Katja Geißenhöner

 

Gemeinsamer Vorschlag der Fraktionen von SPD und Bündnis90/Die Grünen vom 14.03.2011

 

Beschlussvorschlag:

Die Fraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen schlagen die Aufnahme des Punktes

„Gender Mainstreaming und Gender Budgeting  im Sport“

in die Tagesordnung der Sitzung des Gleichstellungsausschusses am 22.03.2011 vor.

 

Wir bitten die Verwaltung in einem Sachstandsbericht darzulegen, inwieweit dieses Pilotprojekt Eingang auf kommunaler Sportebene gefunden hat.

 

Begründung:

Bereits im Jahre 2004 wurde ein Pilotprojekt zur Organisationsentwicklung, Gender Mainstreaming und Gender Budgeting im Sport auf Landesebene entwickelt.

Verschiedene Landesverbände, wie Leichtathletikverband und Schwimmverband sowie Behinderten-Sportverband NRW, unterstützten dies.

 

Der Gleichstellungsausschuss sollte daher über den aktuellen Stand der Umsetzung dieses Projektes in Mülheim in Kenntnis gesetzt werden.

SPD Mülheim

logo spd mh

Internetauftritt der SPD in Mülheim an der Ruhr

www.spdmh.de

SPD Bundespartei

logo spd

Internetauftritt der Bundes-SPD

www.spd.de

SPD NRW

logo spd nrw

Internetauftritt der SPD in NRW

www.nrwspd.de